Mode in China

by admin on 1. November 2012


Mode in China – Allgemein

Mit der Mode in China verhält es sich wie mit vielen anderen Facetten der derzeitigen chinesischen Kultur: es gibt keinen geregelten Standard. Sicherlich haben die ein oder anderen etwas mehr Einkommen, können sich also die teuren Produkte aus den internationalen Shopping-Tempeln zulegen, allerdings wirklichen Stil zu finden ist in China eher eine Seltenheit. Wie mit so vielen anderen Bewegungen innerhalb Chinas mag sich allerdings auch dies über kurz oder lang ändern.

Mode in China – Studenten

Unter meinen Studenten (das sind etwa 1000 zur Zeit) sehe ich – wie nicht anders erwartet – keinen besonderen dominierenden Modetrend. Im Gegenteil, die Unterschiede könnten nicht größer sein, die Spannbreite nicht weiter. Es gibt die eher hedonistisch geprägte Gruppe an Mädels, die bereits um 7.45h morgens mit hochhackigen Schuhen, hochgestecktem Haar und langem Kleid auf dem Campus unterwegs sind, als würden sie gleich in die Disko gehen. Die große Mehrheit ihrer Kommilitonen jedoch kommt gerne mit Baumwoll-Trainingsanzug, breiten Latschen, Flip-Flop-Sandalen und einfarbigen T-Shirts oder Pullovern in die Vorlegungen. Ausländer empfinden sie gerne als „sooo handsome!“, investieren allerdings wenig in ihr eigenes Erscheinungsbild.

Mode in China – auf dem Land

Wer richtig tief ins Landesinnere aufs Land reist, wird traditionelle chinesische Kleidung sehen, die in ländlichen Regionen mit sauberer Luft zum allgemeinen Charme dieser Lokalität beiträgt. Auch hierher dringen jedoch mehr und mehr Marken-Imitatsprodukte vor, welche die Ästhetik dieser urtümliche Welt nicht unbedingt positiv beeindrucken. Insgesamt bekommt man noch immer das Gefühl, die Menschen haben andere Dinge im Kopf als wie sie sich kleiden möchten.

Mode in China – in den Städten

In den Städten merkt man vermehrt, wie westliche Produkte Einzug in das Leben der Chinesen finden, so eben auch im Bereich der Mode. Man sieht noch immer die ein oder anderen Einheimischen, die im Schlafanzug draußen unterwegs sind, dazwischen mischen sich jedoch vermehrt jugendliche neureicher Eltern, die in kostspieligen Original-Basketballtrikots großer amerikanischer Vereine unterwegs sind. Noch vereinzelt, allerdings zunehmend findet man auch lackierte Fingernägel, die auf das Gesamtbild abgestimmt sind. Weiterhin gibt es auch die ersten Anzeichen alternativer Kultur. Styling, das an Punks erinnert, Lederjacken, Piercings und Tattoos sind bisher noch einer Seltenheit, allerdings zunehmend.

Mode in China – der Trend

In der Volksrepublik China hat der Wohlstand innerhalb der letzten 20 Jahre enorm zugenommen. Dieser Trend scheint auch nicht so bald abzubrechen. Mit einem höheren Einkommen gibt es eine größere Produktvielfalt, die wiederum den Individualisierungstrieb der Bevölkerung vor Ort stimulieren. Während heute noch relativ viel Chaos in vielen Bereich des Lebens in China zu finden ist, so mag die Zukunft etwas mehr Struktur schaffen, so auch in der Mode. Wer weiß, vielleicht wird die VR China sogar eines Tages den Ton angeben und Europa trägt erst später, was hier bereits aktuell ist…


Previous post:

Next post: