Lebensstandard in der VR China

by admin on 31. Oktober 2012

Lebensstandard in der VR China – Allgemein

Grundsätzlich handelt es sich bei der Volksrepublik China um ein Entwicklungsland. Auf der einen Seite ist China zwar inzwischen die zweitstärkste Wirtschaftsmacht der Welt, nur noch übertroffen durch die USA, auf der anderen Seite liegt das Pro-Kopf-Einkommen für die VR China jedoch unter den Werten für afrikanische Drittweltländer. Wie in vielen anderen Entwicklungsländern gilt auch in China, dass die Einkommensunterschiede recht gewaltig sind. Während wohlhabende Geschäftsleute in ihren luxuriösen Hochhauswohnungen Whirlpools mit modernstem Standard finden, mangelt es dem einfachen Arbeiter daheim nicht selten an warmem Wasser oder einer richtig funktionierenden Klospülung.

Lebensstandard in der VR China – im Hotel

Grundsätzlich kann man davon ausgehen, dass Hotels üblicherweise einen westlichen Standard aufweisen. Internationale und auch chinesische Hotelketten decken den Bedarf an Komfort für diejenigen, die es sich leisten können. Auch hier gilt, dass die Preisspanne enorm groß ausfällt. Während ein Luxushotel problemlos über 1000RMB für ein Zimmer verlangt, gibt es häufig auch Zimmer für nicht viel mehr als 100RMB, die ebenfalls einen einigermaßen zufriedenstellenden Charakter aufweisen. Es lohnt sich nicht immer, mehr auszugeben. Das Personal in großen Luxushotels ist nicht zwangsläufig fähiger als in einfacheren Unterkunftsanbietern.

Lebensstandard in der VR China – Wohnungen für Ausländer

Wenn Sie zum Arbeiten und Leben nach China kommen wird Ihnen üblicherweise die Unterkunft durch Ihren Arbeitgeber gestellt. Falls dies nicht der Fall ist, gibt es stattdessen meist eine Gehaltszulage, welche die Wohnkosten deckt. Westliche Firmen sowie gut situierte chinesische Organisationen organisieren für ihre ausländischen Fach- und Führungskräfte meist Unterkünfte mit Hotelniveau. Der allgemeine chinesische Standard liegt jedoch deutlich darunter. Wer als Englischlehrer für eine öffentliche Einrichtung tätig wird, kann damit rechnen, dass Ausstattung und Komfort in keiner Weise mit der Norm in Westeuropa zu vergleichen sind. Weder die Qualität der Einrichtung selbst kann überzeugen noch die Qualität der Arbeitsleistung derjenigen, die dafür bezahlt werden, sich darum zu kümmern.

Lebensstandard in der VR China – Sauberkeit

Generell wird man in China schnell bemerken, dass auf Sauberkeit generell wenig Wert gelegt wird. Öffentliche Toiletten stinken derartig penetrant, dass man sich ihnen nicht nähern möchte. Verpackungen werden achtlos auf den Boden geworfen und bleiben dort dann liegen. Wenn ein Mieter eine Wohnung verlässt, kümmert er sich nicht unbedingt darum, sie in einem akzeptablen Zustand zu hinterlassen. Auf der anderen Seite bekommt man jedoch recht leicht eine Reinigungskraft, die für ein paar Euro für mehrere Stunden ein bisschen Sauberkeit schafft. So kann man sein Zuhause in gewissem Rahmen für nicht zu viel Geld etwas wohnlicher gestalten.


Previous post:

Next post: