Lautstärke in China

by admin on 30. Oktober 2012

Lautstärke in China – unabänderlich

Ein Freund hier vor Ort hat es mal relativ treffend zusammengefasst: „Wer in einem Entwicklungsland lebt, genießt das Privileg, laut sein zu dürfen“. Dies gilt meiner Meinung nach insbesondere in China. Egal wo man sich aufhält, der Lärm ist nicht zu überhören. In kleineren Städten oder auf dem Dorf mag dies weniger schlimm sein (oder an manchen Orten noch schlimmer), in größeren Ballungsgebieten steigt der Lärmpegel jedoch gerne ins Unermessliche. Man kann es nicht über Nacht ändern, es bietet sich also an, sich darauf einzustellen.

Lautstärke in China – im Straßenverkehr

Besonders wenn Sie gerade aus Deutschland (oder einem noch ruhigeren Land) kommen, mag Ihnen dieser Aspekt chinesischer Kultur schnell gewahr werden. In den Innenstädten größerer Ballungszentren gilt häufig Hupverbot, in den Randbereichen ist es dafür jedoch umso schlimmer! Egal ob PKWs, Mofas, Mopeds, Motorrads, Rollers, Vans, LKWs oder sonstige motorisierte Verkehrsteilnehmer, allen gefällt das Hupen offensichtlich sehr gut!

Volksrepublik China - Hupverbot gegen Lärmbelästigung

Volksrepublik China – Hupverbot gegen Lärmbelästigung

Lautstärke in China – im Restaurant

Wer meint, er könnte in einem gemütlichen Restaurant seine Ruhe finden liegt falsch. Hier gilt umso mehr, dass sich Einheimische gerne lautstark miteinander unterhalten. Dabei stört es auch nicht, wenn ein ruhigeres älteres Ehepaar direkt am Nebentisch sitzt. Zusätzlich zur Stimme mischt sich hier und da gerne noch eifriges Spielsteingeklapper oder Würfelgeratter. Bei der Konversation gilt weiterhin häufig, dass man das Gefühl bekommt, diejenigen, die am wenigsten zu vermitteln haben, wollen eben dies auf die lautmöglichste Weise tun.

Lautstärke in China – Handybenutzung

Wer sich in Deutschland oder anderen westlichen Ländern schon über die Handynutzer in der Öffentlichkeit aufregt, mag in der Volksrepublik China ein ganz neues Schockniveau erleben. Es wird in das Fernsprechendgerät gebrüllt was das Zeug hält, ohne dabei wirklich Rücksicht auf Menschen in der unmittelbaren Umgebung zu nehmen. Wenn man im Bus neben jemandem sitzt, dessen Handy klingelt, kann man sich schon einmal darauf gefasst machen, dass der – wahrscheinlich im Bus ohnehin schon recht hohe – Lärmpegel weiter kräftig ansteigt.

Lautstärke in China – Was kann man tun?

Leider kann man dieser Ausprägung chinesischer Kultur nicht viel entgegensetzen. Wer chinesisch sprechen kann, mag seinen Wunsch dezent äußern können. Manchmal kann es auch helfen, den Finger auf den Mund zu legen. Man kann Glück haben und auf einen einsichtigen Zeitgenossen treffen, der bereitwillig der höflichen Aufforderung folgt. Es wäre jedoch keine Seltenheit, wenn der entsprechende Einheimische daraufhin lediglich etwas denkt wie beispielsweise „was für ein spießiger Ausländer“. Dies mag ihn weiterhin dazu veranlassen, seinen Geräuschpegel noch ein weiteres Stückchen zu erhöhen. Wer länger in der VR China lebt, wird sich daran gewöhnen. Es sei denn, er lebt in einer der seltenen und eher ruhigen Oasen des Landes.

Previous post:

Next post: