Internet in China

Internet in China – Erfahrungsbericht

Meine Erfahrungen im Bereich Surfen im Internet in China lassen sich wie folgt zusammenfassen. Es gibt inzwischen relativ schnelle Verbindungen, so dass für bestimmte Seiten, insbesondere chinesische Seiten, kein großer Unterschied besteht im Vergleich zum surfen von Europa aus. Leider gilt gilt nur für einen bestimmten Bereich an Webseiten…

Internet in China – Was ist anders?

Es existieren zahlreiche Sperren, so dass ein Großteil potentiell sehenswerter Seiten nicht zur Verfügung stehen. Es gibt zwar diverse Tools, um das ganze zu umgehen, allerdings sind diese auch nicht unbedingt immer zu empfehlen. Entweder sie sind umständlich, teuer oder helfen auch nicht sonderlich gut weiter. Auch Seiten, die eigentlich erreichbar sind können mitunter einfach nicht mehr aufgerufen werden.


Internet in China – Was ist blockiert?

Die bekanntesten Beispiele sind sicherlich Facebook, Twitter und Youtube. Darüber hinaus gibt es allerdings tausende weitere Seiten, die nicht über eine normale Verbindung erreicht werden können. Die Liste der blockierten Seiten ändert sich darüber hinaus permanent, so dass ein Webinhalt, der gestern noch eingesehen werden konnte, morgen schon nicht mehr erscheinen mag.

Internet in China – Wie umgehe ich die Sperre?

Viele Expats in China benutzen ein sogenanntes VPN (Virtual Private Network), um mit den Lieben daheim weiter über Facebook in Kontakt zu bleiben, Music und Filmchen auf Youtube zu sehen und auf weitere der vielen blockierten Seiten zugreifen zu können. Für ein akzeptabel funktionierendes VPN kann man jedoch gut und gerne über 100 Euro pro Jahr ausgeben!

Internet in China – Alternativen?

Tatsächlich ist es nicht so, dass bestimmte Formen von Webinhalten nicht einfach nur unerreichbar sind. Es gibt in der Regel entsprechende chinesische Alternativen. Im Grunde genommen für nahezu alles, was man sich vorstellen kann, auch für nicht gesperrtes. Statt Youtube werden beispielsweise die folgenden Seiten benutzt:
www.tudou.com
www.verycd.com
www.youku.com
Anstelle von MSN wird darüber hinaus der Instant Messager „QQ“ verwendet (www.qq.com) und statt Google gibt es www.baidu.com. Baidu liefert auch gleich Landkarten im Stil von Google Maps und weitere Tools wie beispielsweise MP3 Search.